Reformation und Toleranz

Ökumenische Gemeinsamkeit ohne nationale oder konfessionelle Begrenzung – das ist ein Anspruch der „Lutherdekade“ 450 Jahre nach Abschluss des Konzils von Trient (1563) und 40 Jahre nach der Leuenberger Konkordie als Zeugnis der innerprotestantischen Ökumene. Und dabei dürfen die intoleranten Seiten der Reformation nicht verschwiegen werden.

Toleranz der Woche

Miteinander im Alltag

Im Themenjahr Reformation und Toleranz wurden Projekte vorgestellt, die das Thema Miteinander im Alltag beherzigen und unbedingt nachahmenswert sind – egal, ob es um das Miteinander verschiedener Generationen, Nationalitäten oder Religionen ging. Gesucht waren Ideen, die es mit einfachen Mitteln ermöglichten, sich miteinander ins Gespräch zu kommen und so den Anderen kennen zu lernen. Weiterlesen

„Reformation und Toleranz“: Impulse für Gemeinden

Auf den ersten Blick bot das Themenjahr 2013 mit seinem Schwerpunkt „Reformation und Toleranz“ eine  schwere Kost, wenn es um die Einbringung des reformatorischen Erbes in die praktische Gemeindearbeit geht. Die ELKB sah diese Aufgabe jedoch als eine Herausforderung an, die es gemeinsam zu lösen galt, und hat in ihrer Steuerungsgruppe zum Themenjahr 2013 einen Leitfaden mit Anregungen entwickelt, wie sich die Gemeinden Flyer (PDF zum Download) und Schulen Flyer (PDF zum Download) in Bayern dem neuen Themenjahr nähern können.

Aufbruch zur Freiheit

450 Jahre Evangelischer Glaube im „Klosterwinkel“

Besonderheit Ortenburgs und damit ein Alleinstellungsmerkmal in Altbayern ist die reformatorische Tradition der Gemeinde. Seit Einführung der Reformation im Jahre 1563 ist Ortenburg ein evangelischer Ort mitten im katholischen Bayern geblieben, die längste Zeit als selbstbewusste Enklave auf einer Quadratmeile der Grafschaft Ortenburg. Die Feierlichkeiten zum 450-jährigen Reformationsjubiläum waren Leuchtturmprojekt der ELKB zum Themenjahr 2013.

 

Integrative Sportbegegnungen 2013

Seit fast 40 Jahren gibt es bei ej-sport nun den Arbeitszweig Sport mit Menschen mit geistiger Behinderung. Damit ist die bayerische Landeskirche die einzige Kirche in Deutschland, die durch ej-sport ein eigenständiges Profil zu diesem wichtigen gesellschaftlichen Thema erarbeitet hat und aktiv bearbeitet. Weiterlesen

Sportissimo

Das Sportfestival der evangelischen Jugend Bayern am 29.6. in Schwabach war einer der Höhepunkt der sportlichen Events, an denen sich die Lutherdekade im Themenjahr Reformation und Toleranz beteiligt. Fairness, Respekt und Toleranz sowie die Integration von Menschen mit Behinderung stehen bei sportissimo im Mittelpunkt.