Bildungsprojekt: Nürnberg – Stadt der Reformation

Bildungsprojekt: Nürnberg – Stadt der Reformation

Für Schulklassen und andere Jugendgruppen

Am interaktiven Lernort für Geschichte und Kultur in der Jugendherberge Nürnberg wird in drei kurzen Filmmodulen anschaulich dargestellt, welche Bedeutung Nürnberg als Reichs- und Handelsstadt im Mittelalter hatte und welche Ereignisse zur Reformation führten. Produziert wurden die Filme mit Unterstützung des Bayerischen Rundfunks. Sie bilden die Grundlage für weitere Recherchen der Schüler und geben Impulse für eigene Spurensuchen an den historischen Stätten Nürnbergs. Die gesammelten Eindrücke werden anschließend in der Klasse präsentiert und diskutiert. An Laptops und mit aktiver Audio- und Videoarbeit können sie Themen bearbeiten und sich Inhalte via Internet mit nach Hause nehmen. So wird der Transfer in den schulischen und persönlichen Alltag sichergestellt.

Mittelalter und Reformation jugendgerecht und modern aufbereitet

Entwickelt wurde das Thema in enger Zusammenarbeit mit dem Projektbüro Reformationsdekade / Luther2017. Dazu wurde ein eigener Beirat aus Kirchenvertretern und Repräsentanten der bayerischen Jugendherbergen gegründet, der dieses weitreichende Thema altersgerecht für Schüler und Jugendliche aufbereitete. Pfarrer Christian Düfel, Projektkoordinator der Lutherdekade, zeigte sich erfreut über den Start des gemeinsamen Projektes: „Damit bieten die Jugendherbergen und die evangelisch-lutherische Kirche in Bayern eine einzigartige Möglichkeit, Geschichte und Religion zu entdecken, aktiv zu erleben und auch mit Ereignissen der Gegenwart zu vergleichen. So wirkt die Reformationsdekade in Nürnberg weit über das Jahr 2017 hinaus.“

Multimediaraum für den Perspektivwechsel

Bereits 2013 entstand das erste, in Deutschland bislang einmalige, Multimedia-Projekt dieser Art in der Jugendherberge Nürnberg. Nach dem Vorbild eines Konzeptes in der Jugendherberge Jerusalem wurde in Nürnberg ein multimedial ausgestatteter Seminarraum gestaltet. Mit einem durchdachten, auf die historische Situation der Stadt Nürnberg ausgerichteten, pädagogischen Konzept wurde ein interaktiver Lernort für Geschichte und Kultur geschaffen. Themen wie die Zeit des Nationalsozialismus werden hier multimedial aufbereitet und auf die Zielgruppen, insbesondere Schulklassen, zugeschnitten. Die speziellen Programmmodule am interaktiven Lernort werden von Kulturpädagogen und Fachexperten entwickelt und von ausgebildeten Teamern betreut.

Admin