Reformationsjubiläum in Bayern
Der Kirchentag geht weiter
Das Programm der Weltausstellung Reformation

Wie 95 Tage Kirchentag – nur mit mehr Zeit und Ruhe. So kann man sich die Weltausstellung Reformation vorstellen, die seit dem 20. Mai in Wittenberg stattfindet. Das Programm bietet jede Woche neue Einblicke: Gottesdienste, Konzerte, Vorträge, Theater, Andachten. Ab dem 07. 06. geht es um das Thema Ökumene, unter anderem mit Dikussionsrunden hochkarätiger Theologen. Im Gegensatz zum Kirchentag bieten hier die Veranstaltungen auch noch mehr Möglichkeiten, direkt mit den Referentinnen und Referenten ins Gespräch zu kommen.

Auch im Bayerischen Garten findet jeden Mittag um 12 Uhr eine kurze Andacht statt. Außerdem gibt es einige Kurzveranstaltungen und Highlights:

06.-13.Juni 2017 Mitwirkung von Mission EineWelt: Gesprächsmöglichkeiten mit Experten und internationalen Freiwilligen, Ausstellung „Glaube, der die Welt verwandelt“

20.-27.Juni 2017 Mitwirkung von Mission EineWelt: Gesprächsmöglichkeiten mit Experten und internationalen Freiwilligen, Ausstellung „Glaube, der die Welt verwandelt“

22. -24. Juni 2017: Gleichberechtigung in der Kirche?! Arbeitskreis Frauenkirchengeschichte der ELKB:

22. Juni 2017, 17 Uhr Beginn kirchlicher Frauengleichstellungsarbeit (Barbara Dietzfelbinger, Nürnberg und Sigrid Schneider-Grube, München)

23. Juni 2017, 17 Uhr Beispielhafte Frauen der Reformation in Bayern: Argula von Grumbach, Olympia Fulvia Morata (Historikerin Nadja Bennewitz, Nürnberg)

24. Juni 2017, 11 Uhr Frauenordination in Bayern (Renate Breit und Gudrun Diestel, Pfarrerinnen i.R. in München)

28.Juni, 11:40 Uhr Reformatorisch in Brasilien: Partnergemeinde aus Vitória (Kurzinterview und Musik)

30. Juni, 10:30-11:45 Uhr Agrarpolitik in Brasilien: Projekt Soja verbindet

14.-16.Juli 2017, ganztägig: Argula von Grumbach: Die erste Reformatorin Europas

Fachstelle für Frauenarbeit im FrauenWerk Stein der ELKB

Begegnen Sie Argula von Grumbach im authentisch-historischen Kostüm. Erfahren Sie mehr über sie, ihr Leben und ihr Anliegen. Hören Sie Argulas Bericht über die Seehofer-Affäre der Reformationszeit. Lassen Sie sich von ihrer Geschichte und ihrem Engagement inspirieren und werden Sie selbst aktiv. Setzen Sie ein Steinchen ein in ein Argula von Grumbach Portrait. Bauen Sie mit an einer bleibenden Erinnerung an diese ungewöhnliche Frau der Reformationszeit und benennen Sie kompromisslos wie Argula Ungerechtigkeiten der Gegenwart.

Gemeinsam mit der Künstlerin Verena Reimann bietet die Frauenarbeit der ELKB im bayerischen Forum 3 Tage lang die Möglichkeit auf unterhaltsame Weise etwas über eine der interessantesten Frauen der Reformationszeit zu erfahren und dabei selbst nach Lust und Laune künstlerisch aktiv zu werden.

22.Juli 2017, 11:00-11:20 Uhr und 16:00-16:20 Uhr Kunst als Zeigwerk des Glaubens: Vorstellung der Großen Krippe durch den Künstler Martin Burchard

29.Juli 2017, 17:30 Uhr Reformatorisch in Brasilien: Gäste aus Rio de Janeiro (Kurzinterview und Musik)

01.-08.August 2017 Mitwirkung von Mission EineWelt: Gesprächsmöglichkeiten mit Experten und internationalen Freiwilligen, Ausstellung „Glaube, der die Welt verwandelt“

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen