Reformationsjubiläum in Bayern
REFORMATION RE-LOADED
„Hier stehen wir – wir können auch anders!“

Die Evang. Jugend Bayern nimmt das Reformationsjubiläum zum Anlass und fragt: Was können wir heute noch von der Reformation lernen? Lassen sich gesellschaftliche, politische oder kulturelle Parallelen bis in unsere Gegenwart ziehen? Was bedeuten Luthers Freiheit und seine reformatorischen Gedanken für uns heute?

Dinge zu verändern braucht Mut, Durchsetzungskraft und Gemeinschaft.

Die Landesjugendkammer ruft seit Mitte 2016 Jugendliche und Ehrenamtliche in Kirchengemeinden, Dekanaten, Verbänden und Schulen auf, Missstände in Kirche und Gesellschaft zu benennen, und ihre Forderungen zu formulieren und abzustimmen.

Thesenanschlag, 01.07.2017, 17 Uhr

Am 01. Juli 2017 um 17.00 Uhr sollen an möglichst vielen Orten die so entstandenen jugendpolitischen Forderungen in Thesenform sichtbar werden. Ob als „Thesenanschlag“ an die Kirchentür oder das Rathaus, als Infotafel vor der Schule oder dem Gemeindehaus, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Heute können wir viel schneller und einfacher das erreichen, was Luther uns vorgelebt hat: Missstände aufdecken und benennen – und so dazu beitragen, dass sich Dinge verändern. Martin Luther wandte sich nicht gegen die Kirche, sondern gegen das, was aus der Kirche geworden war, etwa durch den Ablasshandel. Bildung und Freiheit, selbst die Bibel lesen, das Evangelium in das Leben übersetzen und nur Christus als Haupt der Kirche anerkennen – das sind zentrale Inhalte des reformatorischen Glaubens. Auch heute könnte die Welt anders sein. Martin Luthers Frage für uns könnte heißen: „Wofür stehe ich heute ein?“

These des Monats und Denkanstöße

An jedem 1. des Monats wird aus den Forderungen, die auf der Onlineplattform mitmachen.ejb.de formuliert wurden, die „These des Monats“ ausgesucht. Diese wird über Website und soziale Netzwerke verbreitet.

Immer am 15. des Monats lädt ein kleiner Denkanstoß rund um die These des Monats noch einmal zum Nachdenken ein.

Reformation reloaded im Überblick

Noch bis 01. März 2017: Thesen formulieren und hochladen (auf Konventen, im Konfiunterricht, in der Jugendgruppe, in der Kindergruppe, etc.)

  1. März bis 01. Mai: Online-Abstimmung über die wichtigsten Forderungen an Kirche und Gesellschaft
  1. Juli um 17.00 Uhr: Landesweite „Thesenanschläge“ im Rahmen Eurer Aktionen vor Ort.

 

Infos und Materialien für Aktionen und Ideen unter:

www.re-loaded.ejb.d

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen