Reformationsjubiläum in Bayern
Wittenberg stellt sein Programm zum Reformationssommer vor

Rund 2.000 Veranstaltungen in 16 Wochen bietet die im Mai beginnende Opens external link in new windowWeltausstellung Reformation in Wittenberg. Damit solle die Geburtsstadt der Reformationsbewegung das größte europäische Event zum 500. Reformationsjubiläum beherbergen, hieß es am Dienstag in der Lutherstadt. Bei der Programmvorstellung im Alten Rathaus betonte Projektleiterin Margot Käßmann ihre Euphorie nach vielen Jahren der Vorbereitung: „Unsere Vision, gemeinsam nach Wegen zu suchen, die in die Zukunft führen, wird jetzt Wirklichkeit.“

Sieben offene Thementore entlang der Wallanlagen um die Wittenberger Altstadt sollen zwischen dem 20. Mai und 10. September täglich rund 5.000 Besucher „zum Verweilen und Diskutieren in Freiheit“ einladen, sagte Käßmann, die auch Botschafterin des Jubiläums der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist. Nicht nur das, was der Reformator Martin Luther 1517 mit der Aufspaltung der Kirche in evangelisch und katholisch angestoßen hat, sei bei den Feierlichkeiten von Bedeutung. Besonders aktuelle Fragen nach Kirche und Gesellschaft, Ökumene, dem friedlichen Dialog der Religionen oder dem Umgang mit Geflüchteten müssten zukunftsgerichtet zu beantworten versucht werden. Dazu lud Käßmann alle Menschen ein, ungeachtet ihrer Einstellung zu Religion und Glaube.

Das breite kulturelle Angebot der Weltausstellung unterstrich André Schmitz, der Vorsitzende des Kulturberatungskreises für die Weltausstellung. Als „größtes und teuerstes Projekt der Weltausstellung“ nannte er die Kunstschau im Alten Gefängnis unter dem Titel Opens external link in new window„Luther und die Avantgarde“. 68 Künstler mit nationalem und internationalem Renommee gestalten seit dieser Woche die Zellen der ehemaligen Haftanstalt. Zu ihnen gehören Ai Weiwei, Richard Jackson, Ayse Erkmen oder Erwin Wurm.

Daneben werden nach Angaben des Kulturbeauftragten „wunderbare kleine leise Projekte“ gezeigt, so zum Beispiel eine Sammlung von Schuhkartons äthiopischer Schuhputzer. Etliche Vorführungen von Schultanzgruppen, Chören aus aller Welt, Musikern oder Institutionen wie dem kleinen Berliner Maxim Gorki Theater seien im Torraum Kultur und für die Bühnen am zentralen Markt sowie den Platz vor der Schlosskirche vorgesehen.

Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) erklärte das jährlich begangene Stadtfest „Luthers Hochzeit“ für 2017 als kostenfrei zugänglich für alle. „Wir öffnen damit nicht nur unsere Herzen und Arme, sondern auch die Tore dort, um uns bei den Bürgern zu bedanken, die sich seit vielen Jahren aktiv und ehrenamtlich in die Vorbereitungen auf dieses großartige Jahr einbringen“, sagte er.

Zur Orientierung auf der Weltausstellung verteilt der Verein Reformationsjubiläum 2017 seit dieser Woche „Das Magazin zum #Reformationssommer“. Auf 80 Seiten beschreibt es, was die Besucher in den verschiedenen Torräumen erwartet. Die erste Auflage von 100.000 Stück geht an Gemeinden in Deutschland und macht auch auf dem Opens external link in new windowEuropäischen Stationenweg europaweit Werbung für den Wittenberger Sommer. Detaillierte Wochenpläne soll es ab Beginn der Ausstellung geben. Das Magazin gibt es unter Opens external link in new windowr2017.org/download zum Herunterladen und unter Opens external link in new windowr2017.org/shop zum kostenfreien Bestellen.

Auch viele Prominente sind in diesem Jahr in der Lutherstadt erwartet. Alleine zur Eröffnung der Weltausstellung am 20. Mai haben sich nach Angaben der Veranstalter der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm, der neue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und für die Bühne die Sängerin Stefanie Heinzmann angekündigt.

Die „Weltausstellung Reformation“ findet von Mai bis September 2017 in Wittenberg statt. Mit dieser und vielen anderen Veranstaltungen feiern evangelische Christen in diesem Jahr den 500. Geburtstag ihrer Kirche. Die Kosten von rund 20 Millionen Euro tragen Staat, Kirche und Käufer der Opens external link in new windowEintrittskarten zur Weltausstellung.

Quelle: r2017, 07.30.2017

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen