Reformationsjubiläum in Bayern
Die Windsbacher im Reformationsjahr

Zum Reformationsjubiläum begeben sich die Windsbacher gemeinsam mit Solisten und Instrumentalisten des Ensembles Wunderkammer auf eine Zeitreise in die musikalische Vergangenheit Frankens. Eine intensive Beschäftigung mit Werken fränkischer Komponisten des Reformationsjahrhunderts und somit der musikalische Ausflug in die Endphase der Renaissance und den Beginn des Frühbarock ist eine großartige Herausforderung für den Chor. Dessen helle Knaben- und junge Männerstimmen harmonieren perfekt mit einem Solistenensemble und historischen Instrumenten wie Gambe, Theorbe und Altposaune. Ob doppelchörig, Echo- oder Fernchor – die Spanne reicht von kammermusikalischer Besetzung bis zu großbesetzten prachtvollen Vertonungen. Klagende Melismen wechseln mit üppigem Vollklang. Hier trifft polyphoner Motetten-Stil des 16. Jahrhunderts auf venezianische Mehrchörigkeit.

Im Zentrum des Programms mit insgesamt sechs Konzerten stehen Vertonungen der deutschsprachigen Luther-Choräle in verschiedensten Satz-Formen von Komponisten wie Caspar Othmayr, Melchior Frank, Leonhard Lechner, Johann Eccard, Hans-Leo Haßler, Johann Staden, Erasmus Kindermann und Johann Pachelbel. Alle Musiker waren selbstverständlich geprägt von den musikalischen Stilrichtungen ihrer Zeit. Trotzdem ist in ihren Werken die gewaltige Schubkraft der Reformation zu spüren. Ihre Musik ist im Sinne der Reformatoren Glaubenslehre, Glaubensübung und Bildungsauftrag. Sie ist Pflege einer musikalisch-geistlichen Tradition, die bis zu den Hymnen der Frühzeit und zu den Psalmen des Alten Testamentes reicht. Diese Musik will über das Lernen und Singen von Chorälen dazu beitragen, die Grundlagen des christlichen Glaubens zu vermitteln. Sie beteiligt(e) aktiv das Volk am Gottesdienst, ist Anleitung und Hilfe zum Gebet. Die Pflege dieses gemeinsamen Schatzes an geistlichen Liedern festigt bis heute die christliche Gemeinschaft.

 

Konzerttermine im Rahmen des Reformationsprogramms 2017:

Fr. 26.05.2017 – 20:00

„Wohl dem, der den Herren fürchtet“- Musik der Reformation in Franken

Heilsbronn – Münster

Musikalischer Gast: Ensemble Wunderkammer sowie Isabel Jantschek (Sopran),  Yosemeh Adjei (Altus), Tobias Mäthger (Tenor), Felix Schwandtke (Bass)

 

Sa. 27.05.2017 – 18:00

„Wohl dem, der den Herren fürchtet“ – Schätze lutherischer Musik

Augsburg – St. Ulrich

Musikalischer Gast: Ensemble Wunderkammer sowie Isabel Jantschek (Sopran),  Yosemeh Adjei (Altus), Tobias Mäthger (Tenor), Felix Schwandtke (Bass)

 

So. 28.05.2017 – 17:00

„Gott ist unsre Zuversicht und Stärk“ – Musik der Reformation in Franken

Würzburg – St. Johanniskirche

Musikalischer Gast: Ensemble Wunderkammer sowie Isabel Jantschek (Sopran),  Yosemeh Adjei (Altus), Tobias Mäthger (Tenor), Felix Schwandtke (Bass)

 

Sa. 03.06.2017 – 20:00

„Gott ist unsre Zuversicht und Stärk“ – Musik der Reformation in Franken

Nürnberg – St. Lorenz

Musikalischer Gast: Ensemble Wunderkammer sowie Isabel Jantschek (Sopran),  Yosemeh Adjei (Altus), Tobias Mäthger (Tenor), Felix Schwandtke (Bass)

 

So. 04.06.2017 – 15:00

Musik der Reformation

München – Münchner Dom

Musikalischer Gast: Ensemble Wunderkammer sowie Isabel Jantschek (Sopran),  Yosemeh Adjei (Altus), Tobias Mäthger (Tenor), Felix Schwandtke (Bass)

Im Anschluss: Ökumenische Vesper mit Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

 

Sa. 29.07.2017 – 11:00

„Ein feste Burg ist unser Gott“ – Musikalisches Vermächtnis der Reformation in Franken

Bachwoche Ansbach – St. Johannis

Musikalischer Gast: Ensemble Wunderkammer sowie Isabel Jantschek (Sopran),  Yosemeh Adjei (Altus), Tobias Mäthger (Tenor), Felix Schwandtke (Bass)

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen