Reformationsjubiläum in Bayern
Südmeisterschaft mystery
Nürnberg 24. Mai 2017

Ein feste Burg ist unser Gott

„Hilfe! Wir wurden entführt! Rettet uns! Kein Essen – kein Trinken- kein Bier! Beeilt Euch! Wir haben keine Zeit. Sonst…“

Diese brisante Videobotschaft rüttelte die Anwesenden bei der Südmeisterschaft in der Lutherkirche am Hasenbuck gehörig auf und brachte das bestehende Wettkampf-System komplett ins Wanken.

Vier Ehrenamtliche wurden entführt. Von wem? Wie können sie freikommen? Da gibt der Lutherhasser sich zu erkennen und fordert alle zum spielerischen Kampf auf.

Gewagt?

Nein! Mutig, besonnen und überzeugt stellen sich die sieben Mitarbeiterteams den herausfordernden Disziplinen. Wer kann bei der Rangelei der Konfessionen zuerst ein Ökumene-Lager bilden? Ist es ratsam, doch besser innerhalb einer Konfession zu bleiben? Das alles kann unter Hochdruck nur mit klarem Verstand und per Bobbycar entschieden werden.

Denn die nächste Aufgabe wartet schon: Ihr seid 16 Leute. Balanciert knapp über der Hölle, ohne sie zu betreten. Das bringt den Einen und die Andere durchaus ins Schwitzen.

Und: Was sollen die ganzen Buchstaben, die plötzlich die erkämpften Punkte ersetzen? Ah! Im geheimnisvollen Garten der Lutherkirche gibt es wertvolle Hinweise dazu. Und die Entführten wissen mehr….

So gelingt es schließlich, gemeinsam den Lutherhasser nieder zu singen: Ein feste Burg ist unser Gott – er gibt sich kurz vor seinem Komplettzusammenbruch geschlagen – die Entführten sind frei!

„Frei zu sein, das fühlt sich gut an. Freiheit ist ein Grundgedanke der Reformation. Ihr seid als Ehrenamtliche in der Evangelischen Jugend so frei, immer wieder etwas Neues starten und selbst für kleine Reformationen in der Jugendarbeit sorgen zu können. Und im Zentrum stehen die Kinder und Jugendlichen, die durch Euren Einsatz etwas von Gott und über den Glauben erfahren und verstehen. Am Ende merken Kinder und Jugendliche, dass es wichtig ist, was sie denken und sagen.

Und so passt es, dass wir hier in der Evangelisch-Lutherischen Lutherkirche zusammen sind, und dass wir bei allem Mitdenken, Verbessern und Reformieren in guter Gesellschaft sind – und frei.“

Text und Bilder: Barbara Gruß

Zum Öffnen der Bildergalerie bitte das erste Bild anklicken