Reformationsjubiläum in Bayern
Seminar: Luther und das Judentum
Günzburg 12. März 2017

Das Jubiläumsjahr der Reformation birgt die Gefahr, dass es leicht zu einem Heldengedenken an den Reformator Martin Luther werden kann. Unübersehbar groß sind schließlich seine Verdienste um die Vertiefung des Glaubens, um die Klarheit des Evangeliums und um die Übersetzung der Bibel in die deutsche Sprache. Doch Luthers Äußerungen über Papst und Kirche oder über die Juden warfen auch einen tiefen Schatten auf die Lichtgestalt der Reformation.

Am Sonntag, den 12. März 2017, an dem die Juden das fröhliche Purimfest feiern,  hat unser früherer Landesbischof Dr. Johannes Friedrich, der lange Jahre Probst von Jerusalem war, Luthers Aussagen zu den Juden kritisch zu beleuchtet und in Luthers Lebenswerk eingeordnet. Zusammen mit Dekan i.R. Wolfgang-Jürgen Stark hielt er einen Vortrag um 16 Uhr im Gemeindehaus und einen Gottesdienst um 10:00 Uhr in der Auferstehungskirche.

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen