Reformationsjubiläum in Bayern
Suchet der Stadt Bestes
Murnau 31. Oktober 2017

Ökumenischer Kirchentag 2017 in Murnau zum Reformationsjubiläum

Da zeigt er sich noch einmal am Ende des Kirchentages, mit denen, die die Kälte des Abends nicht schreckte, nach draußen zu gehen: der Vogel Sankofa, das Symbol des Kirchentages, gedruckt auf den Leinentaschen, umgehängt als Eintrittskarte, im MakerLab Murnau selbst produziert.

Sankofa, Symbol der christlichen Achantis in Ghana und der Elfenbeinküste heißt, in unsere Sprache übersetzt: Wenn du in die Vergangenheit siehst, erkennst du die Zukunft. Übersetzt als Symbol für die Ökumene in Murnau: Nach den vielen Jahren der schmerzhaften Trennung wollen wir die Zukunft in versöhnter Verschiedenheit gemeinsam gestalten.

Der Kirchentag mit dem Motto Suchet der Stadt Bestes war das öffentliche Startzeichen in diese Zukunft. In seinem Programm finden sich viele Elemente eines gemeinsamen Weges: Ein Festgottesdienst, eine Podiumsdiskussion mit Haupt- und Ehrenamtlichen und dem Bürgermeister zum Motto des Tages, ein Workshop Die Sorge um das gemeinsame Haus, ein Poetry Slam Mach’s Maul auf , ein Poetrykonzert mit Marco Michalzik, das Kabarettprogramm Alles in Luther, ein Agapemahl.

Viele dieser Elemente werden den gemeinsamen Weg der christlichen Kirchen in Murnau weiter bestimmen: Ein gemeinsames Gemeindefest, eine Lichterprozession durch den Markt mit Halt an allen Kirchen zum Beginn des Kirchenjahres, einen gemeinsamen Beitrag zur Langen Nacht der Demokratie. Der aus Anlass des Kirchentages gepflanzte Gingkobaum trägt seine ersten Blätter.

Text: Dieter Kirsch
Foto: Wolf