Reformationsjubiläum in Bayern
Mut zur Seelsorge

23.06.2017, Fraueninsel. Vieles ist seit unserem ersten Begegnungstag 2015 in Rosenheim in Bewegung gekommen, wir diskutieren den Umgang mit Vielnutzenden und unsere Haltung am Telefon in der Nacht. Wir ringen gemeinsam um die Frage, was für Ratsuchende hilfreich ist und was professionelle Beratung ausmacht. Von der Identität und vom Namen her bezeichnen wir uns als „Seelsorger/innen“. Doch was ist damit überhaupt gemeint? Wann wird aus einem empathischen Gespräch ein seelsorgerliches? Muss es um religiöse Inhalte gehen? Gibt es einen Gegensatz zwischen Beratung und Seelsorge? Was lässt mich manchmal zurückhaltend sein?

Diesen und weiteren Fragen sind wir unter dem Thema „Mut zur Seelsorge“ gemeinsam nachgegangen.

Text Norbert Ellinger
Bild © Rainer Sturm / pixelio

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen