Reformationsjubiläum in Bayern
Luther und der kulturelle Wandel im konfessionellen Zeitalter
Altötting 15. März 2017

Altötting. In den sieben Themenfeldern regte die Ausstellung zu selbst regulierten, individuellen Lernprozessen zur Lebensgeschichte und Epoche Martin Luthers; zum Verhältnis von Glaube und Freiheit sowie Kirche und Welt; zu Mensch und Bil-dung, Kultur, Sprache sowie Medien in Zeiten tiefgreifender Veränderungen der Zivilisation.

Die unterschiedlichen Stelen wurden durch Studierende der Universität Erfurt entwickelt, erprobt und umgesetzt. Herr Rigobert Möllers (wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Erfurt) hat die Absichten und Inhalte kurz am Tag der Vernissage inhaltlich vorgestellt, die pädagogischen Konzepte, die dahinter standen erklärt und Ideen für die Umsetzung für Schüler im Altersbereich zwischen 11 bis 16 Jahren angedeutet. Alle Schule vor Ort waren durch das Pfarramt eingeladen, sich zu informieren mit dem Angebot, auch erklärende und begleitete Führungen für ganze Schulklassen durch den Ortspfarrer vorzunehmen. Es haben nicht nur Religionslehrer/Lehrerinnen dieses Angebot wahrgenommen, auch die Fachbereiche Geschichte, Deutsch und Sozialkunde haben sich führen lassen.

Text © Hans-Ulrich Thoma (Ökumenebeauftragter)

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen