Reformationsjubiläum in Bayern
"Liberated by God's Grace"

Mission Eine Welt auf dem Kirchentag in Berlin und Wittenberg:

Liberated by God’s Grace – human beeings, creation, salvation not for sale – so lautete der Titel der Diskussionsrunde, die von Mission EineWelt für das Kirchentagsprogramm vorbereitet wurde. Als Teilnehmende auf dem Podium saßen der Präsident der Lutherischen Kirche der Philippinen, Antonio
de Rio Reyes und der Präsident der Lutherischen Kirche in Liberia, Dr. D. Jensen Seyenkulo. Die Diskussion griff bewusst das vom Lutherischen Weltbund ausgerufene Thema für das Reformationsjubiläum und die diesjährige Vollversammlung des LWB in Namibia auf: ,,Not for sale!“ – ,,Unverkäuflich!“.

Die beiden Kirchenpräsidenten stellten für ihren jeweiligen Kontext dar, was aus ihrer Sicht die drängendsten Herausforderungen für ihre Kirche darstellt und welche Standpunkte für sie im weiten Feld von Schöpfung, Menschen und. Erlösung unverkäuflich sind. Ein wichtiges Thema dabei war die Frage des Umgangs mit den Pfingstkirchen und den von Neo-Pfingstkirchen verkündeten ,,prosperity gospel“ – also dem Versprechen von wirtschaftlichem und privatem Erfolg durch den richtigen Glauben. Beide waren sich darin einig, dass der Dialog mit den so unterschiedlichen Ausprägungen der Pfingstkirchen immer wichtiger werden wird. Dies sei trotz fester Standpunkte (oder gerade mit ihnen) die richtige Haltung.

PD Dr. Claudia Jahnel

auf dem Foto, v.l.n.r.: PD Dr. Claudia Jahnel (MEW), Bischof Dr. D. Jensen Seyenkulo (Präsident der Lutherischen Kirche in Liberia), Juan José Antonio del Rio Reyes (Präsident der Lutherischen Kirche der Philippinen), und Julia Ratzmann (MEW).