Reformationsjubiläum in Bayern
Landfrauentag auf dem Hesselberg
Wassertrüdingen 09. Februar 2017

Zum traditionellen jährlichen Landfrauentag des Evangelischen Bildungszentrum Hesselberg am 09.02.2017 kamen über 700 Frauen aus den umliegenden Dekanaten und Gemeinden in einem Einzugskreis von ca. anderthalb Fahrstunden nach Wassertrüdingen in die Hesselberghalle.

Nach einer Begrüßung der Gäste und Ehrengäste durch den Leiter der Einrichtung, Pfr. Christoph Seyler, und einem Grußwort vom Landrat des Landkreises Ansbach, Dr. Jürgen Ludwig, hielt Pfrin. Beatrix Kempe die biblische Besinnung zum Thema der Jahreslosung und ermutigte die Gäste mit „neuem Herz und neuem Geist“ voll Mut und Zuversicht in das neue Jahr aufzubrechen.

Das Vormittagsreferat zum Thema „Hinter jedem großen Mann steckt eine starke Frau – Wie Katharina von Bora ihren Martin Luther auf Trab brachte“ hielt Pfr. Dr. Fabian Vogt. Hierbei erklärte er sehr bildhaft, unter welchen Bedinungen die Menschen und eben auch Luther und von Bora in ihrer Zeit lebten, was die Menschen glaubten, aber auch fürchteten. Dabei machte er auch deutlich, dass spätestens mit der Hochzeit des ehemaligen Mönches und der ehemaligen Nonne endgültig die Kirchenspaltung vollzogen war. Dies erklärte den Teilnehmenden auch, warum Luther mit der eigenen Hochzeit so gezögert hatte. Der Vortrag Vogts war sehr kurzweilig und schilderte plastisch die Lebens- und Glaubensverhältnisse des 16. Jahrhunderts. Ein munterer Beifall zeigte, dass seine Ausführungen gut ankamen.

Am Nachmittag kam das Musical „Wenn Engel lachen …“ mit Pfrin. Miriam Küllmer-Vogt zur Aufführung. Die Bühne wurde mit wenigen Requisiten wie Staffelei mit Lutherbild und Spiegel in eine Theater- und Musicalbühne umgestaltet. Das Gewand und der lebendige Ausdruck der Theologin, Germanistin und Sängerin machten die Darbietung authentisch. Musikalisch griff Küllmer-Vogt etliche Aspekte des Vortrages auf und erweiterte sie z.B. durch die Geschichte um Katharinas Freundin Ava. Die Teilnehmenden lauschten ihrem wirklich gekonnten musikalischen Vortrag mit großem Interesse.

Die Veranstaltung wurde um 15.30 Uhr nach einem großen Dank an alle Beteiligten mit dem Segen durch Pfrin. Kempe beschlossen.

Das mündliche Fazit einiger Teilnehmer: Durch den lebendigen Vortrag und das fesselnde Musical haben sie mehr von den Hintergründen der Reformationszeit und den inneren Kämpfen Luthers und von Boras verstanden als zuvor. Dieser Landfrauentag hat in besonderer Weise die Identifikation der Teilnehmenden mit ihrem evangelischen Glauben gestärkt.

Pfrin. Beatrix Kempe

(Zum Öffnen der Bildergalerie bitte auf das Bild klicken)