Reformationsjubiläum in Bayern
Katharina Lutherin zu Wittenberg
München 14. Januar 2017

Szenische Darstellung des ungewöhnlichen Schicksals der Katharina von Bora, die als Luthers Frau in die Weltgeschichte einging.

In einer faszinierenden Szenenfolge spielte Mirjana Angelina die wichtigsten Stationen im Leben von Katharina von Bora. Vor dem historischen Hintergrund der Reformation – der Bauernkriege, des Reichstages in Augsburg und der Pest – gestaltet die Lutherin mit großer Tatkraft den Alltag der von Verleumdung, Krankheit und Geldsorgen geplagten Familie. In beispielhafter Selbständigkeit meistert sie die Herausforderungen, die ihr an der Seite dieses „Naturereignisses von einem Mann“ begegnen. Durch alle Schwierigkeiten, Höhen und Tiefen wird die Grundthese ihres Mannes, des großen Reformators für Katharina zu einer ganz persönlichen Erfahrung: „Ein feste Burg ist unser Gott!“

Hinterher schloss sich eine moderierte Gesprächsrunde an. Auch Frau Angelina stand für eine Diskussion zur Verfügung

Im Anschluss an diese Vorstellung folgen noch drei weitere Abende.

von und mit Mirjana Angelina. Regie Charlotte Geissler; Inszenierungskonzept: Mirjana Angelina; Eine Gospel Art Studio Produktion

Foto © G. Keydell

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen