Reformationsjubiläum in Bayern
Gratis. Reformatorische Ablasskritik als Protest gegen die Ökonomisierung der Religion

09. Mai. 2017. Hof. Die Reformation nahm mit Luthers Kritik an Theorie und Praxis des kirchlichen Ablasswesens ihren Anfang. Das Motto, unter dem sie erfolgte, lautete: Gratis! Der Mensch bekommt sein ewiges Seelenheil von Gott geschenkt und zwar umsonst, aus Gnade um Christi willen durch Glauben, wie es im IV. Artikel der Confessio Augustana, dem Zentralbekenntnis der Reformation, heißt. Wie das Evangelium von der bedingungslosen Gnadenliebe Gottes in Jesus Christus unter den Bedingungen einer weithin ökonomisierten Lebenswelt der Menschen zu lehren und zu verkündigen ist, soll Thema des Vortrags sein, wobei pneumatologische, die Wirklichkeit des Heiligen Geistes betreffende Aspekte besondere Berücksichtigung finden werden.

Bild © Facebook Hochschulseelsorge Hof, Pfr. Koller

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen