Reformationsjubiläum in Bayern
Facetten der Reformation in Günzburg
Günzburg 09. bis 28. Mai 2017

In der Zeit vom 9. – 28. Mai 2017 veranstaltete die evangelische Kirche Günzburg in Kooperation mit dem Heimatverein und der Stadt die Wanderausstellung „Facetten der Reformation in Günzburg“ über Luthers Wirken und die Auswirkungen der Reformation.

Ein Team, bestehend aus Pfarrer Friedrich Martin und seiner Frau Jutta Martin, Pfarrer Alexander Braun, Ingelore Köppler, Susanne Herold und Rudolf Kombosch, plante und organisierte die Ausstellung im Günzburger Heimatmuseum.

Nach der offiziellen Eröffnungsfeier der Wanderausstellung durch eine feierliche Ansprache des Bürgermeisters Gerhard Jamernig und Pfarrers Friedrich Martin konnte eine große Besucherschar eintauchen in das reformatorische Zeitalter. Sechs Zimmer im Rokokosaal des Museums stellten die unterschiedlichsten Themenbereiche von „Frauen der Reformation“ über eine Bibelausstellung inklusive nachgebauter Guttenberger Druckerpresse bis hin zu einer Darstellung der Geschichte der Günzberger Kirchengemeinde und verschiedenen Lutherdevotionalien dar.

Ebenso Teil des Programmes war ein fiktiver Briefwechsel zwischen Dr. Martin Luther und seiner Frau Käthe gespielt von Alexander Bauer und Jutta Martin. Indem das Ehepaar sich über die verschiedenen Probleme im Alltag, Glaubensfragen und ihre wirtschaftliche Not stritt, konnten die Besucher die menschliche Seite des als Vorbild geltenden Ehepaares live erfahren.

Nach Angaben der Initiatoren war die Wanderausstellung ein großer Erfolg.

 

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen