Reformationsjubiläum in Bayern
Ausstellung Einkaufszentrum

Regensburg, 13.03.2017. Das christliche ökumenische Leben in der Stadt Regensburg wurde niederschwellig, pfiffig, einladend und wissenschaftlich solide in einer stark säkularen Umgebung präsentiert. Viele Menschen konnten im Donaueinkaufzentrum (DEZ; tägl. ca. 30.000 Besucher) mit christlicher Alltags-Religiosität in Kontakt kommen.

Initiiert durch ein Projektseminar der Universität Regensburg im Wintersemester 2016/17 (Christliche Kirchen in Regensburg. Studiengang: Vergleichende Kulturwissenschaft, Lehrstuhl Prof. Drascek; Lehrpersonen: Dr. Karin Lahoda und Florian Schwemin) wurde das Projekt auf den Weg gebracht und durch die Mitgliedsgemeinden der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Regensburg (AcK) gefördert.

Die Ausstellung im Donaueinkaufszentrum (DEZ) fand vom 13.-25.3.2017 statt. Die Mitgliedskirchen der AcK begleiteten die Ausstellung mit einer öffentlich prominent platzierten Vernissage. Im Anschluss an die Ausstellung im DEZ ist die Ausstellung auf Wanderschaft gegangen, da es doch beträchtliches Interesse gab: Es folgte eine vierwöchige Präsentation der Ausstellung im Museum der Stadt Regensburg (in der Minoritenkirche). Danach wurde die Ausstellung vier Wochen im Foyer des Bezirksklinikums Regensburgs gezeigt.

© Friedrich Hohenberger, ESG Regensburg