Reformationsjubiläum in Bayern
Offene Themenführung im Bauernhofmuseum - "Weihwasser, Schutzengel und Konfirmationsbrief 2017"
Kronburg (Illerbeuren) 13. August 2017
Museumstraße 8
87758 Kronburg (Illerbeuren)
Auf Karte anzeigen >

Noch bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wurde das Lebensumfeld der Menschen von der Religion bestimmt. Kleiderordnungen, Alltags- und Festtagsregeln und tiefverwurzelte Gewohnheiten nahmen Einfluss auf das Miteinander. Die Konfessionen blieben für sich, selbst in gemischt-konfessionellen Gebieten waren Mischehen undenkbar und gegenseitige Sticheleien keine Seltenheit.

Flucht, zunehmende Mobilität der Bevölkerung und gesellschaftlicher Wandel sorgten jedoch dafür, dass die offensichtlichen und weniger offensichtlichen Zeichen konfessioneller Zugehörigkeit allmählich aus dem Alltag der Menschen verschwanden.

Anlässlich des Reformationsjubiläums nimmt das Bauernhofmuseum dieses Themenfeld gezielt in den Blick und lädt mit der neuen Themenführung „Weihwasser, Schutzengel und Konfirmationsbrief“ zu einem Spaziergang in seine Häuser und Stuben, um genau diese Eigenheiten sichtbar zu machen.

Daneben zeigt das alljährliche Sommerkino an drei Terminen im August Spielfilme im Kontext des konfessionellen Aufbruchs.

Das museumspädagogische Programm „Die zwölf Bauernartikel – ein Rollenspiel“ lässt auf spielerische Weise die Lebensumstände der Bauern im Allgäu zu Beginn des 16. Jahrhunderts erfahrbar werden. Arm geboren, im Elend gestorben, dazwischen ein Leben ohne Rechte und Sicherheit – dank der Reformation fanden die Bauern ein Sprachrohr und begehrten gegen weltliche und geistliche Herren auf. Mutig formulierten sie 1525 in Memmingen ihre Forderungen in zwölf Artikeln. Das Rollenspiel funktioniert wie eine Zeitreise und regt dazu an, gesellschaftliche Freiheits- und Grundrechte auch von heute einzuordnen. Das Programm kann auf Nachfrage gebucht werden. (empfohlen für Schuljahrgangsstufe 3/4)

Bild © missingFilms – Filmverleih und Weltvertrieb