Reformationsjubiläum in Bayern
Gaff nicht in den Himmel
Rottenburg 02. April 2017
Martin-Luther-Weg 1
84056 Rottenburg
Auf Karte anzeigen >

 

„In Wort und Lied verdeutlichen, wie sehr in Luthers Predigen, Schreiben und Veröffentlichungen wir gemeint sind“, so steht es im Vorwort des Oratoriums. In abwechselnden Sing- und Sprecheinheiten soll gezeigt werden, wie Luther auf die alltäglichen Probleme der Menschen eingeht. Er spricht dabei nicht nur seine Mitmenschen vor 500 Jahren an, sondern ist auch für uns heute ein Trost und eine Ermutigung für ein gerechteres Leben.

Komponiert wurde das Oratorium von Professor Matthias Nagel, dem Beauftragten für Popularmusik der Evangelischen Kirche in Westfalen. Das Libretto, die Szenen und Liedtexte stammen aus der Feder des ehemaligen Pfarrers Dieter Stork.

Unterstützt werden sie durch die Sprecher Ruth Müller und Pfarrer Thomas Heim, den Solisten Lucy Frank und Anton Haupt, sowie dem erweiterten evangelischen Kirchenchor der Dreieinigkeitskirche und einem bunten Strauß an Instrumentalsolisten bestehend aus Lehrern der Musikschule Rottenburg. Die Gesamtleitung trägt Angelika Rohrmeier.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Ort: Dreieinigkeitskirche in Rottenburg

Informationen auf der Web-Site

Bild © H.D. Volz

 

Kommende Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen